smart beach tour 2010: Zufriedenheit in allen Lagern

Bild

Foto SAE: Sie sorgten für einen der Höhepunkte der nationalen smart beach tour 2010: Die Überaschungs-Meisterinnen Jana Köhler (links) und Julia Sude.

Die nationale Tour hat mit den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in Timmendorfer Strand wie in jedem Jahr ihren krönenden Abschluss gefunden. Werner von Moltke, Präsident des Deutschen Volleyball-Verbandes, Christian Dau, Geschäftsführer der Vermarktungsagentur sportsandevents. GmbH, Volker Popp und Christian Jaletzke, Bürgermeister und Tourismusdirektor von Timmendorfer Strand, waren sich einig: Das Jahr 2010 war ein äußerst erfolgreiches für die smart beach tour und die Deutschen Meisterschaften.

„Beach-Volleyball ist eine Riesen-Bereicherung im DVV, vor allem seitdem die Sportart olympisch wurde. Beach-Volleyball ist eine Kernsportart bei Olympia, und auch deshalb fördern wir Beach-Volleyball innerhalb unseres Verbandes. Ich bin sehr zufrieden mit der Entwicklung, Beach-Volleyball garantiert uns die größten Erfolge und Schlagzeilen“, sagte von Moltke. Dau ergänzte: „Wir haben in diesem Jahr eine sehr runde Tour mit hohem sportlichen Niveau, wie beispielsweise das „Traumfinale“ der Frauen in Timmendorf, hervorragenden Standorten und Ausrichtern erlebt. smart und die anderen Sponsoren waren sehr zufrieden und positiv gestimmt, dennoch versuchen wir uns stetig weiter zu verbessern.“ Die Bedeutung der DM für Timmendorfer Strand unterstrich auch Jaletzke: „Die Deutsche Meisterschaft ist seit 18 Jahren das absolute Highlight für Timmendorfer Strand, es ist für uns die Veranstaltung Nummer 1 im Jahr.“ Und Popp sagte Augen zwinkernd: „Ich bin nur hier geblieben, weil es die Deutsche Meisterschaft in Timmendorfer Strand gibt…“

Einen Ausblick auf die Zukunft gaben die beteiligten Personen auch, Christian Dau sagte zum in diesem Jahr auslaufenden Vertrag mit dem DVV: „Wir haben sehr gute Gespräche geführt. Beide Seiten wollen gerne weitermachen, es müssen nur noch einige Details geklärt werden.“

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 31.08.2010!

 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de