Beach-Volleyball: Chantal Laboureur/Julia Sude gewinnen Militär-WM – Silber für Eric Koreng/Malte Stiel

Bild

Foto Bundeswehr: Chantal Laboureur und Julia Sude (Bildmitte) können sich über den Gewinn der Militär-WM in Warendorf freuen


Chantal Laboureur und Julia Sude haben die Militär-WM in Warendorf gewonnen. Im Finale setzte sich das an Nummer eins gesetzte deutsche Team gegen die Brasilianerinnen Alves/Alves mit 2:1 (17-21, 21-17, 15-13) durch und bestätigte damit die sehr guten Leistungen der vorangegangenen Tage. In insgesamt acht Partien gingen sie ohne Niederlage aus dem Sand und wiesen am Ende ein Satzverhältnis von 16:2 auf. Zusätzlich zum WM-Titel konnte sich das DVV-Duo über den Fair-Play Preis freuen, Chantal Laboureur wurde zudem als MVP (Most Valuable Player) ausgezeichnet.

Bei den Männern bejubelten Eric Koreng/Malte Stiel den Gewinn der Silbermedaille, nachdem sie sich erst im Finale den favorisierten Brasilianern Felipe/Junior mit 1:2 (21-11, 6-21, 11-15) geschlagen geben mussten. Platz drei ging an die Chinesen Han/Zhou, die im kleinen Finale mit 2:1 21-18, 17-21, 15-13) gegen Pereira/Santos aus Katar gewannen.

Holler/Schröder auf dem zweiten Platz in Lausanne
Auf dem Treppchen stand am Wochen auch das Duo Tim Holler/Jonas Schröder, dass sich beim CEV Satellite in Lausanne (Schweiz) von der Qualifikation bis in das Finale kämpfte. Dort zogen sie beim 1:3 (15-11, 13-15, 13-15, 8-15)* gegen die Polen Kosiak/Rudol den Kürzeren, konnten sich aber über einen hervorragenden zweiten Platz freuen.

*Die Satellites der CEV werden mit drei Gewinnsätzen á 15 Punkten gespielt.

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 30.06.2014!

 
 
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de